2015 wird (m)ein Webinar-Jahr

Es gibt nichts, für das das Internet nicht gut ist: Und das gilt auch in der Fortbildung. E-Learning gibt es schon seit geraumer Zeit, stark im Trend sind Webinare. Deswegen werde ich 2015 mehrere Webinare rund um digitalen Journalismus anbieten.

Das Wort Webinar ist eine Verknüpfung von Web und Seminar – und das ist auch das Konzept: Ein Seminar, das im Web stattfindet, genauer gesagt in einer Live-Videokonferenz.

Vorteile von Webinaren:

  • man kann von einem Computer mit Internetzugang aus teilnehmen, egal ob zu Hause oder unterwegs
  • Reisekosten und Reisezeit fallen weg
  • Webinare sind kurz und thematisch stark fokussiert
  • Live-Interaktion ist möglich: per Video, Mikrofon oder Chat
  • Webinare lassen sich aufzeichnen und so zeitversetzt als Video ansehen

Ein Webinar ist in der Regel auf mehrere Sitzungen von jeweils 60 bis 90 Minuten Dauer angelegt. Alles, was der Dozent an seinem Rechner vorführt (Präsentation, Websites), können die Teilnehmer auf ihrem Bildschirm sehen. Sie können sich per Chat, Mikrofon und/oder Webcam mit dem Dozenten und den anderen Teilnehmern austauschen. Meistens gibt es neben dem Dozenten einen Moderator, der die Wortmeldungen der Teilnehmer beobachtet und kanalisiert. So sieht es in einem Webinar-„Raum“ aus:

Webinar mit Adobe Connect: Teilnehmer sind via Webcam sichtbar und können per Headset zu den anderen Teilnehmern sprechen.
Webinar mit Adobe Connect: Teilnehmer sind via Webcam sichtbar und können per Headset zu den anderen Teilnehmern sprechen.

 

Natürlich kann ein Webinar nicht 1:1 ein Präsenzseminar ersetzen, ist aber auf jeden Fall geeignet, einen ersten Einblick in ein Thema zu bekommen: bequem von zu Hause aus.

Technische Voraussetzungen
Ich verwende zusammen mit meinem Kollegen David Röthler in der Regel die Live-Konferenzsoftware Adobe Connect für  Webinare. Um daran teilzunehmen, brauchen Sie lediglich folgendes:

  • Browser, z.B. Firefox oder Explorer
  • stabiles Breitbandinternet
  • Neueste Version von Adobe Flash (kostenloser Download: http://get.adobe.com/de/flashplayer)
  • Headset ab ca. 20 €, ein USB-Headset ist besser als eines mit Klinkenstecker
  • Webcam ab ca. 25 €

2015 werde ich an mehreren Fortbildungseinrichtungen Webinare anbieten.

An der Akademie der Bayerischen Presse:

Für die Freischreiber:

Für die Journalistenakademie der Friedrich-Ebert-Stiftung:

Für den Bayerischen Journalistenverband:

  • Einführung in den Datenjournalismus: 26.2., 5.3., 12.3., 19.3., 26.3.2015, jeweils von 17 – 18.15 Uhr (Anmeldelink folgt)

Webinare sind in der Regel günstiger als Seminare. Ein Grund mehr, dieses innovative Format einmal auszuprobieren! Ich freue mich über Eure/Ihre Anmeldungen!

Ein Gedanke zu „2015 wird (m)ein Webinar-Jahr“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.