Kurze Einführung in den Datenjournalismus

Bei den Medientagen München habe ich in einem kurzen Workshop die Grundzüge des Datenjournalismus erklärt: Was ist Datenjournalismus? Beispiele für guten Datenjournalismus? Wo finde ich Daten und wie bereinige ich sie? Grafiken erstellen mit dem Datawrapper. Die Präsentation dazu habe ich auf Slideshare veröffentlicht:

Seminar: Herausforderung Echtzeitjournalismus

Vom 7. bis 11. Oktober gebe ich an der Akademie für Publizistik in Hamburg das Seminar „Herausforderung Echtzeitjournalismus“. Es geht ganz praktisch um Recherche in sozialen Netzwerken, Live-Bloggen und Berichten von unterwegs. Abgerundet durch Besuche bei SPIEGEL ONLINE und bei ZEIT ONLINE. Es sind noch Plätze frei.

Seminar: Herausforderung Echtzeitjournalismus weiterlesen

Kanalisieren statt kannibalisieren

Das Internet kannibalisiert die Zeitung! Eine Denke, die leider noch immer in vielen deutschen Verlagshäusern herrscht.  Statt strikt in starren Produktionsabläufen zu denken, sollten Medien im Netz zu Marken werden und den richtigen Inhalt zur richtigen Zeit auf dem richtigen Kanal spielen.

Kanalisieren statt kannibalisieren weiterlesen

Nachlese: Workshops zu Storytelling und Teasern

Auf der Medien-Sommer-Akademie der Journalistenakademie der Friedrich-Ebert-Stiftung (ganz schön akademisch, das alles) habe ich zwei – praktische – Workshops gehalten: einen zum multimedialen Storytelling und einen zu fesselnden Teasern. Ich habe beide bei slideshare hochgeladen, hier sind sie:

Über die Podiumsdiskussion zum Thema „Die zerbrechliche Demokratie – von Medien-Jägern und Politik-Gejagten“ habe ich ein Scribble-Live-Blog geschrieben.

Die Kollegin Christina Quast hat die MSA13 auf Tumblr begleitet und auf Twitter wurde unter dem Hashtag #msa13 geschrieben.

Medien-Sommer-Akademie für Nachwuchsjournalisten

„Die zerbrechliche Demokratie! Von Medien-Jägern und Politik-Gejagten“ – unter dieses Motto hat die Journalistenakademie der Friedrich-Ebert-Stiftung ihre Medien-Sommer-Akademie am 19. und 20. Juli 2013 in Bonn gestellt. Zielgruppe sind Nachwuchsjournalisten, für die es gleich einen dreifachen Nutzen gibt.

Die Teilnehmer können

  1. … ein medienpolitisches Thema mit hochkarätigen Vertretern aus Medien und Politik diskutieren
  2. … in Praxis-Workshops von Profis Tipps zum journalistischen Handwerk erhalten
  3. … Networking mit anderen Nachwuchsjournalisten sowie Akteuren aus Medien und Politik betreiben

Ich bin selbst auch dort und biete am Samstag, 20. Juli drei Veranstaltungen an:

  1. „Geschichten multimedial erzählen – ohne Streuverluste“. Workshop von 10 – 12 Uhr.
  2. „Leser/innen für Online-Geschichten begeistern: Der fesselnde Teaser!“. Workshop von 13 – 15 Uhr.
  3. „Von Dorfsäuen und Dauerbrennern: Themenkarrieren im Online-Journalismus“. Der Titel gefällt mir am besten… In diesem Erzählcafé von 15.15 Uhr bis 16.30 Uhr berichte ich von meinen Erfahrungen als Homepage-Chef von sueddeutsche.de.

Das komplette Programm hat die Journalistenakademie in einem pdf festgehalten.

Der Teilnehmerbeitrag liegt bei 80 Euro, inklusive Unterkunft und Vollpension im Gustav-Stresemann-Institut. (Link zur Anmeldung). Natürlich dürft Ihr auch gerne für die Veranstaltung trommeln…

Link-Tipps zum Datenjournalismus

In meiner täglich aktualisierten Linksammlung zum Thema Journalismus (mehr darüber lesen Sie im Artikel „Medien-Journalismus.de 27.500 Links später“) sammele ich natürlich auch Hinweise zum Thema Datenjournalismus. Mittlerweile haben sich hier rund 350 Links angesammelt, was mir positiv aufgefallen ist: Immer wieder berichten KollegInnen ausführlich über ihre Herangehensweise zum Thema Datenjournalismus. Natürlich werde ich dieses Sammlung weiter aktualisieren, Hinweise werden gerne aufgenommen.