Verifizieren – die journalistische Schlüsselqualifikation

Hoaxes, Falschmeldungen, gezielte Desinformation sind im Netz an der Tagesordnung. Kein Wunder, dass sich ein Thema wie ein roter Faden durch viele Journalismus-Sessions auf der re:publica zog: Die Kunst des Verifizierens.  Wie Mensch und Maschine am besten zusammenarbeiten, um Falschmeldungen zu vermeiden. Verifizieren – die journalistische Schlüsselqualifikation weiterlesen

Download PDF

Fotofilmen, tickern, aufdecken, gamen: Journo-Innovationen auf der rp15

Mobil Fotofilme machen, multimediale Live-Ticker arrangieren, Lobby-Einfluss aufdecken und der Geschichte spielend begegnen: Vier journalistische Innovationen von der re:publica 2015 im Kurzporträt.
Fotofilmen, tickern, aufdecken, gamen: Journo-Innovationen auf der rp15 weiterlesen

Download PDF

ddjdach.de – deutschsprachige Datenjournalismus-Mailingliste gestartet

Datenjournalismus und Datenvisualisierung boomen. Viele Journalisten stehen hier aber erst am Anfang. Deswegen könnte die gerade gestartete deutschsprachige Datenjournalismus-Mailingliste www.ddjdach.de für sie interessant und nützlich sein. ddjdach.de – deutschsprachige Datenjournalismus-Mailingliste gestartet weiterlesen

Download PDF

Nachrichten: Wie viel Zusammenfassung darf es sein?

Wo gehören die neuen Fakten in einer Nachricht hin? Klar in die Überschrift, aber dann? In den Teaser? Lieber als Aufzählung am Beginn? Oder als Zusammenfassung am Ende? Ich habe das mit einigen Kollegen auf Twitter diskutiert. Hier die Ergebnisse.

Nachrichten: Wie viel Zusammenfassung darf es sein? weiterlesen

Download PDF

Hackdays – auch für Journalisten interessant

Zugegeben: Auf den ersten Blick klingt Hackday recht nerdig und eher für Programmier als für Journalisten. Dennoch sind Hackdays oder Hackathons auch für Journalisten interessant, weil sich hier die Gelegenheit, mit Programmierern ins Gespräch zu kommen oder ganz konkret gemeinsam an Projekten zu arbeiten. Und beim jüngsten Hackday von Code for München ist sogar eine Anleitung explizit für Datenjournalisten entstanden. Hier der Rückblick in einer Storify. Hackdays – auch für Journalisten interessant weiterlesen

Download PDF

journo2014: Was Journalisten können müssen

Vor kurzem hat der geschätzte Kollege Dirk von Gehlen auf seinem Blog gefragt: “Welche Regeln sollte man befolgen, um ein guter Journalist zu sein“? Damit das Ganze ein bisschen Fahrt aufnimmt, hat er auf Twitter den Hashtag #journo2014 aufgemacht und in der Tat eine Menge qualifiziertes Feedback dazu bekommen. Da es bei dieser Frage darum geht, wie sich das journalistische Berufsbild im Digitalzeitalter wandelt, ist das für mich als Journalisten-Trainer eine hoch relevante Debatte, in die ich mich auch eingeschaltet habe. Darum ist es mir wichtig, die aus meiner Sicht relevantesten Beiträge hier noch mal zu dokumentieren – und auch ein bisschen zu ordnen. journo2014: Was Journalisten können müssen weiterlesen

Download PDF

Best of “Besser Online” 2014

“Das Netz in die Hand nehmen” lautete das Motto, unter dem der Deutsche Journalistenverband (DJV) in die Berliner Kalkscheune eingeladen hatte. Das Spektrum war weit, von SEO über Datenjournalismus und mobile Reporting bis zu Bezahlmodellen. Hier die Dokumentation.

Download PDF
PDF    Sende Artikel als PDF   

Was ist eigentlich Prozessjournalismus?

Im Rahmen eines Webinars für die FES-Journalistenakademie zum Thema “Innovatives Storytelling” haben wir uns in einer Sitzung mit dem Thema “Prozessjournalismus” beschäftigt. Das journalistische Arbeiten führt immer seltener zu einem in sich abgeschlossenen Produkt, sondern wird immer mehr ein Prozess: bei Recherche, bei Aktualisierungen, bei Weiterdrehs. Ich habe ein paar Beispiele vorgestellt (u.a. Live-Blogs) und auch die Phänomene “structured journalism” und “Crowdsourcing” angesprochen. Hier die zugehörige Präsentation:

Download PDF
PDF erstellen    Sende Artikel als PDF